Hausapotheke Hausapotheke

Die Hausapotheke

HausapothekeHier können Sie die Hausapotheke bestellen.

Über den richtigen Inhalt einer Hausapotheke findet man ungezählte Auflistungen und Tipps unterschiedlicher Ausrichtung. Je nach Motivation der Ratgebenden sind die Listen der „Notfall-Medikamente“ unterschiedlich lang und kostspielig. Mittlerweile orientieren sich seriöse und realistische Listen mehr und mehr an der Empfehlung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Tatsächlich kann man die „Spirale“ der im Notfall sinnvollen Mittel und Medikamente immer weiter drehen und schnell feststellen, dass es sich dann nicht mehr um eine Hausapotheke für Notfälle sondern um einen ständig zu erneuernden kostspieligen und unterschiedlich vollständigen Medikamentenvorrat handelt. Richtig ist, dass man in Singlehaushalten andere Bestückungen als in Haushalten mit Kindern und Tieren benötigt, ältere Menschen ebenfalls andere Mittel benötigen als junge Leute usw. Eines aber haben alle Hausapotheken gemeinsam: Eine Basis an Notfallmitteln und Verbandszeug, die unstrittig in jede Hausapotheke gehören. Alles was darüber hinausgeht, kann nur dann sinnvoll sein, wenn es sich an den individuellen Bedürfnissen und Lebensumständen ausrichtet. Alle standardlisten Listen die in diesen individuellen Bereich eingreifen verteuern die sinnvollerweise notwendige Hausapotheke.

Sinn und Zweck der Hausapotheke

Um festzulegen, was eine Hauapotheke beinhalten muss, fragt man sich am besten, was eigentlich die Aufgabe bzw. der Zweck einer Hausapotheke ist. Die Hausapotheke dient nämlich nur dazu, im Notfall keine Verletzungen wie leichte Verbrennungen, Prellungen, offene Wunden oder Insektenstiche usw. selbst zu versorgen oder bei schweren Verletzungen die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes zu überbrücken. Darüber hinaus dienen die in der Hausapotheke vorgehaltenen verschreibungsfreien Medikamente zur „Behandlung“ kleinerer Leiden, für die nicht immer ein Arzt besucht werden muss.

Optimale Hausapotheke statt ideale Hausapotheke

Übersicht und Aublaufdatum für die HausapothekeWas gehört in die ideale Hausapotheke? Brauche ich überhaupt eine ideale Hausapotheke oder reicht eine optimale Hausapotheke?

Wenn man sich die Auflistungen idealer Hausapotheken ansieht, hat man schnell den Eindruck, die Bestellliste einer Klinik vor Augen zu haben. Dennoch scheint vieles sinnvoll zu sein, falls es im Notfall benötigt wird. Diese sogenannten idealen Hausapotheken berücksichtigen jede Eventualität. Ob man aber bei einem flächendeckenden Notdienst deutscher Apotheken unbedingt Vitamin-B-Präparate, Magnesiumkapseln oder ähnliche Mittel benötigt, möge jeder Kunde selbst entscheiden. Immer jedoch gilt: Je mehr Medikamente mit Verfallsdatum in die Hausapotheke kommen, desto mehr Aufwand macht die ständige Kontrolle und das Ausmisten der Hausapotheke und selbstverständlich steigen die Kosten für die Hausapotheke. Auch die Übersicht über die Mittel und deren Einsatzzwecke wird für normale Anwender komplexer. Nicht zuletzt daher rühren die weiter unten beschriebenen Realitäten deutscher Hausapotheken. Im Gegensatz zu einer idealen Hausapotheke schlagen wir daher eine optimale Hausapotheke vor, die auf die Gegebenheiten jedes Haushaltes Rücksicht nimmt.

Was ist eine optimale Hausapotheke?

Aufgrund der beschriebenen Zielkonflikte zwischen einer alles berücksichtigenden idealen Hausapotheke und einer sinnvollen Auswahl an Medikamenten und Hilfsmitteln, sollte eine optimale Hausapotheke so bestückt sein, dass die unstrittig wichtigsten Notfallmedikamente sowie die nach DIN 13164 zusammengestellten Verbandsmaterialien ergänzt um individuell notwendige Medikamente und Hilfsmittel enthalten sind. Die Auflistung des Inhalts der Hausapotheke, die sich nach diesen Kriterien ergibt, finden Sie weiter unten unter Inhalt der Hausapotheke. Was im Einzelfall als individuell notwendig erachtet wird, kann jedem Kunden selbst überlassen werden ohne dass er extrem lange und vollständige Einkaufslisten berücksichtigen muss und dabei Geld verschwendet. Denn individuell sind viele Faktoren zu berücksichtigen.


Hier nur einige Beispiele:

Dies sind nur Beispiele und jeder findet für sich selbst weitere Kriterien und weiß am besten selbst, ob er häufiger Pflaster oder praktisch nie Hustensaft benötigt. Warum sollte also jemand, der nie Hustensaft benötigt in der Hausapotheke eines Single-Haushalts Hustensaft lagern und immer wieder nach Ablauf des Verfalldatums austauschen?

Realität der Hausapotheke und der Notfallvorsorge

Notfallfallrufnummern für die HausapothekeDie Notfallvorsorge ist ein Thema, bei dem jeder zustimmen würde, dass es wichtig ist, kaum jemand aber weiß, wie man dies richtig handhaben soll, wo man sich erkundigt und was wirklich wichtig und richtig ist. Im Alltag geht die Notfallvorsorge ebenso wie medizinische Vorsorgeuntersuchungen oder die Kontrolle der Batterien in Rauchmeldern privater Häuser ebenso unter, wie die notwendigen Kontrollen der Radmuttern nach dem Wechsel von Winterreifen oder des festen Sitzes von sicherheitsrelevanten Teilen an elektrischen Garagentoren sowie dem Lesen von Sicherheitshinweisen in Bedienungsanleitungen usw. Das Thema Hausapotheke ist also nur ein Mosaikstein der Notfallvorsorge, welches wiederum nur eines der vielen wichtigen Themen ist, um die man sich im Alltag kümmern muss – ist ja schließlich wichtig und einmal im Jahr kann ja wohl zur Sicherheit… Dabei besteht allein das Thema persönliche Notfallvorsorge neben der Hausapotheke aus vielen weiteren Aspekten wie z.B. der Bevorratung von Lebensmitteln, Hygieneprodukten, Produkten zur Kompensation von Energieausfällen usw. Auch Checklisten und die Frage, wie jene wichtigen Dokumente abgelegt werden, die man z.B. im Brandfalle an einer Stelle haben sollte, gehören zur Notfallvorsorge, über die sich die wenigsten Menschen Gedanken machen – geschweige denn, sich richtig vorbereitet haben. Das gleiche gilt für Notfallgepäck und die Übersicht der wichtigsten Notallrufnummern.

Wer jetzt feststellt, dass er nichts zu allen diesen Themen vorbereitet hat, muss sich damit nicht allein fühlen. Allein das Thema Hausapotheke interessiert uns an dieser Stelle und es verwundert nicht, dass kaum ein Haushalt die vorbildlichen Hausapotheken anhand der Checklisten realisiert hat. Fehlende Packungsbeilagen, abgelaufene Medikamente, leere Pflasterrollen, unübersichtliche Schubladen mit altem Antibiotikum und unsterilem Verbandsmaterial sind eher die Regel statt die Ausnahme.

Vor diesem Hintergrund möchten wir mit unserer Basis-Hausapotheke dazu beitragen, dass ein leicht verständliches Modulsystem zu einer einfachen Möglichkeit für jedermann besteht, eine geeignete Hausapotheke einzurichten. Basis-Hausapotheke + bevorzugte Mittel des Kunden ergeben eine brauchbare Universal-Hausapotheke. Wer dann auch noch seine individuell benötigten Medikamente integriert, hat eine optimale Hausapotheke für sich eingerichtet.

ideale Hausapotheke

Die Ideale Hausapotheke

Die ideale Hausapotheke ist in vielen Fällen unrealistisch, weil sie alles abdecken soll. Wie bereits oben unter optimale Hausapotheke erläutert, ist eine solche Hausapotheke auch nicht sinnvoll. Denn erstens nehmen insbesondere die sehr langen Listen der so genannten idealen Hausapotheken keine Rücksicht auf die persönlichen Lebensumstände und zweitens wird durch unnötige und wegen des Verfallsdatums ständig zu erneuernden Medikamente Geld verschwendet.

Berücksichtigt man diese Umstände, ergibt sich zwangsläufig, dass eine optimale Hausapotheke immer nur aus einer absolut notwendigen Basis-Hausapotheke besteht, die der Kunde durch die von ihm individuell benötigten Medikamente und Hilfsmittel ergänzt. So entsteht aus der Basis-Hausapotheke eine optimale Hausapotheke.

Basis-Hausapotheke
+ Ergänzung der vom Kunden bevorzugten Präparate
= Optimale Universal-Hausapotheke
+ Individuelle Ergänzungen aufgrund von Erkrankungen oder Lebensumständen
= Individuell optimale Hausapotheke

An dieser Aufstellung erkennt man schnell, dass diese Vorgehensweise zur günstigsten und gleichzeitig am besten geeigneten Hausapotheke führt. Keine unnötigen Mittel und doch an alles gedacht.

Der Inhalt der Hausapotheke

optimale HausapothekeWas beinhaltet nun eine solche Basis-Hausapotheke, die nur durch den individuellen Kunden selbst zu einer für ihn optimalen Hausapotheke ergänzt werden kann? Die folgende Übersicht zeigt, wie aus der Basisapotheke durch Ergänzungen der vom Kunden benötigten und bevorzugten Präparate eine optimale Hausapotheke wird. Selbstverständlich ist die Aufzählung der individuellen Ergänzungen nur das Mindestmaß, welches je nach Lebensumständen um weitere Inhalte ergänzt werden muss. Alle in grün aufgelisteten Inhalte stellen die Basis-Hausapotheke dar, die im Lieferumfang der Hausapotheke enthalten sind. Alle anderen Inhalte werden durch die, vom Kunden bevorzugten Präparate ergänzt.


Die optimale Hausapotheke enthält:

Mit der Basis-Hausapotheke (grün und bereits alles im Lieferumfang enthalten) und Ihren Ergänzungen aus den o.g. Mitteln (rot und mit Ihren bevorzugten Mitteln ergänzt) haben Sie eine optimale universelle Hausapotheke zusammengestellt.

Um diese zu einer für Sie individuell optimalen Hausapotheke zu ergänzen, müssen Sie ggf. noch folgendes hinzufügen:

So haben Sie eine für Sie optimale Hausapotheke mit den geringstmöglichen Kosten zusammengestellt.

Insektenschutz für die Hausapotheke mit Kindern

Was gehört in die Hausapotheke für Kinder, Kleinkinder und für Säuglinge?

Auch hier werden ständig neue Listen aufgeführt, die die gleichen Inhalte (außer Windeln etc. auflisten – jeweils mit der Angabe (in altersgerechter Dosierung). Daher machen wir hier keinen Unterscheid und geben folgende Auflistung als Hinweise an, da Eltern ohnehin wissen, dass man einem trockenen Kind keine Windeln mehr anzieht und ein Kind mit fertigem Gebiss keine Zahnungshilfe benötigt. Die Aufzählung enthält nur zu ergänzende Inhalte Wenn also z.B. in der Hausapotheke oben schon Mittel gegen Fieber aufgeführt ist, wird es in der folgenden Liste nicht noch mal genannt.

Wenn Sie Kinder im Haus haben sind folgende Hilfsmittel und Medikamente zusätzlich zu den oben genannten Mitteln und jeweils alters- und entwicklungsabhängig sinnvoll:

Grundsätzlich raten wir dazu, sich mit einem Arzt über die notwendigen Inhalte einer individuellen Hausapotheke zu beraten.

Was gehört in die Reiseapotheke

Die sinnvollste Reiseapotheke besteht ebenso wie die Hausapotheke aus einer Basis-Reiseapotheke die um individuell benötigte Mittel ergänzt wird. In diesem Fall bestehen die individuell benötigten Mittel allerdings nicht nur aus den für den jeweiligen Gesundheitszustand erforderlichen Mitteln, sondern auch aus den, für den Zielort spezifisch erforderlichen Reisemedikamenten. Auch bei der Reiseapotheke haben wir für Sie eine Basis-Reiseapotheke zusammengestellt. Nach dem gleichen Prinzip gibt es für Skipper hier die Bordapotheke.

Die wichtigsten Regeln zum Umgang mit der Hausapotheke

Für Kinder unzugänglich lagern

Insektenschutz für die Hausapotheke mit KindernDiesen Satz findet man in fast allen Hinweisen zum Umgang mit der Hausapotheke. Sicherlich ist der Hinweis mit zunehmender Reife der „Kinder“ immer weniger streng auszulegen. Grundsätzlich könnte man also auch „Für kleine Kinder unzugänglich aufbewahren“ sagen. Aber auch das würde nicht in jedem Falle und für jede Hausapotheke so gelten müssen. Denn erstens wachsen nicht alle Kinder gleich schnell und zweitens gibt es in manchen Haushalten auch spezielle Schränke für die Hausapotheke, in denen in einem separatem abschließbaren Fach die Dinge untergebracht sind, die man vor dem freien Zugriff der Kinder schützen will. Andere Inhalte wie z.B. Pflaster und Verband können dann auch kleinere Kinder erreichen und so im Notfall helfen.

Ausmisten der Hausapotheke

Ausmisten der Hausapotheke

Abgelaufene Medikamente sind vollständig anders zu bewerten als z.B. abgelaufene Lebensmittel. Medikamente werden nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht immer einfach nur unwirksam sondern können sich chemisch so verändern, dass sie sehr schädlich wirken. Daher ist ein planmäßiges Ausmisten der Hauapotheke sehr wichtig. Damit dies auch im Alltag einfach funktioniert, haben wir unserer Basis-Hausapotheke eine Inhaltsübersicht beigefügt, in die Sie das Ablaufdatum der Medikamente eintragen. So hat bei jeder Benutzung der Hausapotheke ohne zusätzlichen Aufwand durch Nachsehen auf allen Verpackungen das Austauschdatum immer im Blick. Wir haben dieses Inhaltsverzeichnis so gestaltet, dass diese Angaben direkt unter dem Klarsichtdeckel unseres Hausapotheken-Koffers befinden und damit sofort sichtbar sind.

Verschreibungspflichtige Medikamente nach der Akut-Behandlung

Beim Ausmisten geht es aber nicht nur um abgelaufene Medikamente. Wenn Sie für die Behandlung einer akuten Erkrankung verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen haben und diese nicht vollständig verbraucht wurden, gehören die Reste dieser Medikamente nach der Behandlung auf keinen Fall in die Hausapotheke. Solche Medikamente wie z.B. Antibiotika, die nach einem ärztlich verordneten Dosierungsplan eingenommen werden, dürfen nicht zur späteren Selbstmedikation oder für andere Familienmitglieder verwendet werden. Wenn Sie die Medikamente bis zum Ablaufdatum für den Fall verwahren möchten, dass Sie bei der erneuten Verschreibung der gleichen Medikamente diese Reste in Absprache mit Ihrem Arzt verbrauchen, so lagern Sie diese Medikamente am besten separat. Dieser Rat beruht auf der Tatsache, dass die Bevorratung solcher Medikamente einen völlig anderen Sinn hat, als die Hausapotheke, die im Notfall zur Selbstversorgung dient. Mehr dazu finden Sie oben unter Sinn und Zweck der Hausapotheke.

Entsorgung abgelaufener Medikamente

Dazu kommt, dass Medikamente, wenn Sie über den Hausmüll oder sogar über den Abfluss entsorgt werden Ihre Wirkstoffe ins Grundwasser abgeben, was bereits heute zu großen Problemen führt. Abgelaufene Medikamente müssen daher unbedingt in der Apotheke abgegeben werden. Jede Apotheke nimmt alle abgelaufenen Medikamente kostenlos entgegen und führt sie einer fachgerechten Entsorgung zu.

Lagerung der Hausapotheke

Medikamente müssen kühl, dunkel und trocken gelagert werden. Daher ist der beliebteste Ort für die Hauapotheke – das Badezimmer – leider ungeeignet. Je nach Beschaffenheit der Wohnung oder des Hauses sollten Sie den Raum auswählen, der die drei Kriterien (kühl, trocken und dunkel) am besten erfüllt Das kann in einem neueren Haus durchaus der Keller oder in einer Wohnung ein Abstellraum sein. Wichtig ist auch, dass Kühlpacks, die zwar zur Hausapotheke gehören, nicht einfach im Medizinschrank oder in unserem Hausapotheken-Koffer gelagert werden. Kühlpacks gehören immer in den Kühlschrank und noch besser in ein Eisfach. Mit unserem Hausapotheken-Koffer sind Sie übrigens auch in Bezug auf den Standort immer flexibel. So können Sie auch je nach Jahreszeit den kühlsten Ort für die Lagerung der Hausapotheke auswählen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die transportable Hausapotheke immer einfach an die Stelle im Haus holen kann, wo sie gerade benötigt wird. Das ist gerade dann von Vorteil, wenn z.B. Verletzungen vorliegen und Verbandsmaterial eingesetzt werden muss. Aber auch sonst, wenn sich z.B. in Einfamilienhäusern auf der oberen Etage ein akutes „Krankenzimmer“ befindet, kann man die Hausapotheke schnell auf die Etage verlegen und alles bleibt geordnet an einem Platz. Was ansonsten passiert kennt fast jeder aus der Praxis: ein großer Teil der Hausapotheke wird in die „akute Zone“ der Wohnung oder des Hauses verlegt. Ob und in welchem Umfang diese Inhalte jemals zurück in den fest montierten Medizinschrank gelangen, steht in den Sternen. Gerade bei größeren Familien widerspricht eine solche Einrichtung der Lebenswirklichkeit. Wir empfehlen daher unseren mobilen Koffer oder eine andere ebenso geeignete gut verschließbare Box als mobile Hausapotheke.

Muss es für die Hausapotheke unbedingt ein Medikamentenschrank sein?

Klare Antwort: Nein!
Die wenigsten Haushalte haben einen Medikamentenschrank. Die meist gelesene Empfehlung lautet zudem: „Medikamente für Kinder unzugänglich aufbewahren“. In Bezug auf die Hausapotheke werden daher meist abschließbare Medikamentenschränke empfohlen. Dies ist aber nicht notwendig. Denn erstens ist mit „Kinder“ in diesem Zusammenhang meist „Kleinkinder“ gemeint, die noch kein ausreichendes Verständnis für den Einsatz von Medikamenten haben oder diese unbedacht „einnehmen“ und zum zweiten empfiehlt selbst das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe „abschließen oder hochhängen“. Wobei unseres Erachtens „hochhängen“ die bessere Alternative ist, da man großen „Kindern“ dann auch mitteilen kann, wo im Notfall Hilfsmittel und Medikamente zu finden sind. Der wichtigste Punkt überhaupt: Bei nicht abschließbaren Schränken muss man nicht den Schlüssel vor den Kindern verstecken, den im Notfall auch niemand oder zumindest kein Nachbar oder sonstiger Helfer finden kann. Wir bieten die Hausapotheke daher im robusten Kunststoffkoffer, den man mit zwei Händen öffnen kann. Dieser Koffer ist auffällig rot und kann überall verstaut werden.

Hier können Sie die Hausapotheke bestellen.